u::aktuelles
 
 
 

Uschi Glas dreht als Gast in einer neuen Folge des Schwarzwaldkrimis - Schneekind. Regie: Marcus O. Rosenmüller, Produktion: Network Movie/Studio Zentral, Casting: Marc Schötteldreier

Uschi Glas hat in der von btf ("HTSDOF") für Netflix produzierten neuen Serie als Gast in einer Folge unter der Regie von Jan Bonny, Casting Susanne Ritter, mitgespielt. Weltpremiere von King of Stonks am 25.06.2022 auf dem Filmfest München und dem Release Datum auf Netflix am 06.07.2022.

In der Umgebung von Frankfurt entstand der Kinofilm für Kinder "Max und die Wilde 7" unter der Regie von Winfried Oelsner. Es drehten Uschi Glas, Günther Maria Halmer, Thomas Thieme u.va. nach den bekannten Kinderbüchern. Der Film hat von der Filmbewertungsstelle das Prädikat "besonders wertvoll" erhalten. Kinostart war am 06.08.20. Den Trailer dazu gibt es hier zu sehen: https://www.youtube.com/watch?v=AntR7WC71as

 

"Vor.Seit.Schluss!":der Independent-Film mit Uschi Glas erringt beimHollywood-Film-Festival in der Kategorie "Bester Spielfilm" den erstenPlatz. Der Film ist jetzt auf DVD erhältlich.

 

Aktuelle Informationen über Uschi Glas Verein "brotZeit e.V." finden Sie jetzt auch auf Facebook.

 

22.04.2022 / 19:30 Uhr | KiKa
Max und die wilde 7
Regie: Winfried Oelsner

 

31.03.2022 / 18:00 Uhr | ARD
Wer weiß denn sowas

 

24.03.2022 / 20:15 Uhr | RTL
Balko Teneriffa
Regie: Félix Koch

 
 
 
Link zum Instagram-Account von Frau Uschi Glas:
https://www.instagram.com/uschi_glas_official/
 

Link zum Internetvideo von Frau Uschi Glas:
http://www.schauspielervideos.de/video/uschi-glas

 

Manmag es nicht glauben, aber in Münchner Grundschulen gibt es Kinder, dieHunger leiden. Uschi Glas ist schockiert und beschloss zu handeln:

Uschi Glas gründet gemeinnützigen Verein "brotZeit e.V."
Weitere Informationen siehe unter: u:engagement »

 

Uschi Glas schreibt über ihr Leben und das, was ihr wirklich wichtig ist:

Ihr neues Buch


Herzenssache
Vom Glück, gebraucht zu werden

ISBN 978-3-86334-083-4

 

 Autobiografie | „Mit einem Lächeln"

„Einfach das Leben so anzunehmen, wie es sich gerade bot, und alles zu tun, wie viele es taten –
das reichte mir nicht, ich wollte mehr sein als nur ein hübsches und begehrtes Mädchen. Ich wollte etwas werden. Ich wollte nach München.“
Uschi Glas [...]

:: Weitere Infos zur Autobiografie »

 



nach oben