u::biografie
1944 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969
1970 | 1971 | 1972 | 1975 | 1977 | 1978
fernsehfilme | theater | cd-produktionen | veröffentlichungen

Uschi Glas - Deutschlands "Quotenqueen" auf dem Bildschirm.

Mit ihren Serien begeisterte sie ein Millionenpublikum. Manche Folge von "Anna Maria - eine Frau geht ihren Weg" des Privatsenders SAT.1 übertraf an guten Tagen (z.T. 10 Mill.) sogar die Zuschauerzahl der Tagesschau. Ihre künstlerische Karriere begann im Spielfilm.

Uschi Glas kam am 2. März 1944 in Landau an der Isar als jüngstes von vier Kindern zur Welt. Schon früh träumte sie davon Schauspielerin zu werden. Nach dem Verlassen der Schule begann sie zuerst ein Praktium in einem Architekturbüro, um Architektin zu werden.

1964 verließ sie ihre Stadt und zog nach München, sie arbeitete zuerst als Sekretärin. Durch einen glücklichen Zufall bekam sie 1965, eine kleine Rolle in dem Edgar Wallace-Film "Der unheimliche Mönch", (Karin Dor, Harald Leipniz, Regie Dr. Harald Reinl).

Horst Wendlandt, ihr Entdecker, bot ihr einen 7-Jahresvertrag an (2 Jahre Ausbildung anschl. 5 Jahre Option). Sie nahm Schauspiel-unterricht bei Annemarie Hanschke, Tanzunterricht, Gesang und ging nach England um ebenfalls Unterricht zu nehmen.

1966 bekam sie als Apanatschi in dem Spielfilm "Winnetou und das Halbblut Apanatschi" ihre erste Hauptrolle (Pierre Brice, Lex Barker, Regie Harald Philipp).

1967 "Das große Glück" (Hans-Jürgen Bäumler, Marika Kilius, Regie Franz Antel), "Der Mönch mit der Peitsche" (H.J. Fuchsberger, Regie Alfred Vohrer),

1968 schaffte sie ihren großen Durchbruch mit dem Spielfilm "Zur Sache Schätzchen" (Werner Enke, Regie: May Spils), "Der Turm der verbotenen Liebe" (deutsch-franz. Co-Prod.), "Die Lümmel von der ersten Bank" (Hansi Kraus, Theo Lingen). "Der Gorilla von Soho" (Horst Tappert, Uwe Friedrichsen, Regie Alfred Vohrer),

1969 "Immer Ärger mit den Paukern" (Roy Black, Georg Thomalla, Regie Harald Vock) / Teil 2, "Klassenkeile" (Walter Giller, Anita Kupsch). "Pepe, der Paukerschreck" (Hansi Kraus, Gustav Knut, Hannelore Elsner) "Der Kerl liebt mich und das soll ich glauben?" (Stefan Behrens, Harald Leipniz), "Hilfe ich liebe Zwillinge" (Roy Black, Walter Stahl),

1970 "Wir hau´n die Pauker in die Pfanne" (Fritz Wepper, Hansi Kraus, Theo Lingen), "Weibchen" (deutsch-franz. Co-Prod., Pascale Petit, Irina Demick, Franc. Fabian, Regie C. Brynich), "Feuerzangenbowle" (Walter Giller, Regie Helmut Käutner), "Hurra, unsere Eltern sind nicht da." (Hans-Jürgen Bäumler),

1971 "Nachbarn sind zum Ärgern da" (Fritz Wepper, Georg Thomalla), "Wer zuletzt lacht, lacht am besten" (Roy Black, Ilja Richter, Theo Lingen), "Die Tote aus der Themse" (Hans-Jörg Felmy), "Wir hau´n den Hauswirt in die Pfanne" (Christian Anders, Anita Kupsch), "Hilfe, die Verwandten kommen" (Horst Janson, Tommi Ohrner), "Wenn mein Schätzchen auf die Pauke haut" (Peter Weck, Roy Black), "Verliebte Ferien in Tirol" (Hans-Jürgen Bäumler, Regie Dr. Harald Reinl), "Black Beauty" (engl.-franz.-span. Co-Prod., Walter Sleszak, Mark Lester, Regie: James Hill, deutsch.,), "Hochwürden drückt eine Auge zu" (Georg Thomalla, Peter Weck, Roy Black, Regie Harald Vock),

1972 "Das Rätsel des silbernen Halbmonds" (deutsch-ital. Co-Prod., Antonio Sabato), "Die lustigen vier von der Tankstelle" (Willy Millowitsch, Michael Schanze, H.J. Bäumler), "Le tuer (Der Killer und der Kommissar)" (deutsch-franz. Co-Prod., Jean Gabin, Fabio Testi), "Trubel um Trixi" (Peter Weck, Roy Black), "Mensch ärgere Dich nicht" (Chris Roberts, Karl Lieffen, Georg Thomalla, Regie: Peter Weck), "100 Fäuste und ein Vaterunser".

1975 "Ich denk´ mich tritt ein Pferd"

1977 "Waldrausch", (Regie Horst Hächler)

1978 "Mama mia, nur keine Panik" (Thomas Gottschalk, Helmut Fischer, Regie: Dieter Pröttel).

 

u::fernsehfilme

1973 "Der Kommissar" (Ein Mädchen nachts auf der Straße), (Curd Jürgens, Regie: Grädler)

1977 "Der Alte", "Die Kette" (Francis Durbridge, 2 Teile, Regie Rolf v. Sydow) "Polizei-Inspektion 1" (Elmar Wepper, Walter Sedlmayer), "Die blaue Maus" (Regie: Kurt Wilhelm)

1978 "Polizei-Inspektion 1" "Zwei Zimmer, Küche, Bad" (Gerd Vespermann, Bernd Herzsprung, Ute Willing)

1979 "Polizei-Inspektion 1"

1980 "Polizei-Inspektion 1"

1981 "Polizei-Inspektion 1"

1982 "Unsere schönsten Jahre" (Elmar Wepper, Buch: Franz Geiger) "Polizei-Inspektion 1", "Die Wiesinger´s" (Hans-Reinhard Müller, Regie: Bernd Fischerauer)

1983 "Unsere schönsten Jahre" "Polizei-Inspektion 1"

1984 "Sechs Fenster" (Werner Hinz)

1985 "Unsere schönsten Jahre" "Traumschiff" (Helmut Fischer, Regie: Jürgen Tögel)

1986 "Kein Anschluß unter dieser Nummer" (Elmar Wepper) "Polizei-Inspektion 1", 1987 "Die Wiesinger´s"

1988 "Polizei-Inspektion 1"

1989 "Zwei Münchner in Hamburg" (Elmar Wepper, Winnie Markus, Toni Berger, Enzi Fuchs, Karin Rasenak, Heinz Reinke, Florian Stubenvoll)

1990 "Zwei Münchner in Hamburg"

1991 "Zwei Münchner in Hamburg", "Victoria will es wissen" (Muriel Baumeister, Regie:Dr.Itzenpliz)

1992 "Zwei Münchner in Hamburg"

1992 "Ein Schloß am Wörthersee" (Pierre Brice)

1993 "Anna-Maria, eine Frau geht ihren Weg" (Siegfried Lowitz, Christian Kohlund, Karin Rasenak, Toni Berger)

1993 "Tierärztin Christine I" (Ernest Borgnine, Horst Janson, Eva-Maria Meineke).

1994 "Tierärztin Christine II" "Anna-Maria, eine Frau geht ihren Weg"

1996 "Anna-Maria, eine Frau geht ihren Weg", "Staatsanwältin Johanna Hohenberg" (Mein Papa ist kein Mörder, 60 Minuten Todesangst, Blutige Rache), (Gerd Silberbauer, Regie: Nikolai Müllerschön)

1997 "Fröhliche Chaoten" (Christian Kohlund, Harald Juhnke)

1998 "Tierärztin Christine III" (Chr. in Afrika), (Gerd Silberbauer, Michael Mendl, Julia Tewaag, Regie: Christian Kohlund) "Sylvia, eine Klasse für sich" (Horst Sachtleben, Pia Hänggi, Georg Weber, Norbert Heckner, Josef Thalmeier, Regie: Erwin Keusch (Pilot), Heidi Kranz)

1999 "Forever young" (Heimlicher Tanz), (Michael von Au)

2000 "Sylvia, eine Klasse für sich" (Ralf Bauer, Antonio de Mauro, Regie: Heidi Kranz), "Klinik unter Palmen"

2001 "Die Erpressung - Ein teuflischer Pakt" (SAT 1)

2001 "Frucht der Gewalt" TV-Movie, Regie: Nikolai Müllerschön

2002 "Drei unter einer Decke" (Regie: Peter Weck mit Elmar und Fritz Wepper, Heidelinde Weis), "Klinik unter Palmen - Kuba", (Regie: Otto W. Retzer)

2003 "Alles Glück dieser Erde" (Regie: Otto W. Retzer mit Maximilian Schell und Peter Simionische)

2004 "Zwei am großen See" (ARD)

2004 Kinoproduktion FELIX - Ein Hase auf Weltreise
Synchronisation der EULE

2004 90-MINUTEN Spezial Soko5113

2005 2 Folgen "Zwei am großen See" - ARD (Regie: Walter Bannert mit Ruth Drexel)

2005 "Eine Liebe im September" - ARD (Regie: Gloria Behrens mit Peter Bongartz)

2006 TV-Film “Wieder Daheim” - ARD (Regie: Walter Bannert mit Horst Sachtleben u.a.)

2007 TV-Film “Das Traumhotel-Karibik” - ARD (Regie: Otto W. Retzer mit Christian Kohlund, Fritz Wepper u.a.)

2007 TV-Vierteiler “Zur Sache, Lena! ” - ZDF (Regie: Bernd Fischerauer mit Michael Roll, Marianne Lindner, Miroslav Nemec u.a.)

2007 TV-Filme 2 x 90 Min. "Meine liebe Familie" ARD-Degeto - (Regie: Dagmar Damek mit Helmut Zierl, Bibiana Zeiler u.a.)

2007 TV-Vierteiler "Zur Sache, Lena!" im ZDF - (Regie: Bernd Fischerauer und Bernhard Stephan mit Michael Roll, Marianne Lindner, Miroslav Nemec u.a.)

2009 TV-Reihe "Ein Fall für zwei" Skorpion im dritten Haus - ZDF (Regie: Michael Kreindl mit Claus Theo Gärtner)

2009 TV-Film "Für immer daheim" - ARD (Regie: Thomas Nennstiel mit Horst Sachtleben)

2009 TV-Film "Diese Frau von vorhin" (Regie: Bernd Fiedler)

2010 TV-Film "Der Winzerkrieg" - ARD (Regie: Peter Sämann mit August Schmölzer)

2011 TV-Film "Trennung inklusive" - ARD (Regie: Christine Kabisch)

2011 TV-Reihe "Katie Fforde: Sprung ins Glück" - ZDF (Regie: Helmut Metzger)

2012 TV-Film "Schlangen im Paradies" - ZDF (Regie: Heidi Kranz)

2013 Kinofilm "Fack ju Göhte"

2014 TV-Film "Soko Stuttgart"

2014 Kinofilm "Vor.Seit.Schluss!"- Regie: Alexander Peter Lercher

2015 TV-Film "Rosamunde Pilcher: Vollkommen unerwartet" - Regie: Marco Serafini

2015 Kinofilm "Fack ju Göhte 2" - Regie: Bora Dagtekin

u::theater

1968 "Unsere liebste Freundin" (Johannes Heesters, Anna Teluren, Regie: Alfons Höckmann)

1974 "Vater einer Tochter" (Karl Schönböck, Regie: Harald Leipniz)

1975 "Zweimal Hochzeit" (Siegfried Rauch, Claus Wilke, Regie: Jürgen Wölffer)

1975 "Der Färber und sein Zwillingsbruder" (Josef Meinrad, Regie: Axel v. Ambesser)

1978 "Barfuß im Park" (Horst Janson, Gerda-Maria Jürgens), "Spiel mit dem Feuer" (Harald Juhnke, Regie: Jürgen Wölffer)

1979 "Barfuß im Park", "Spiel mit dem Feuer"

1980 "Pygmalion" (Karl-Heinz Vosgerau, Fee v. Reichlin, Hilde Volk, Erik Ode, Alexander Golling, Regie: Rolf von Sydow). Mary-Mary, (Michael Hinz, Viktoria Brahms, Regie: Horst Sachtleben).

1981 "Mary-Mary"

1982 "Mary-Mary

1983 "Mittagsstunde" (Horst Naumann, Regie: Horst Sachtleben

1984 "Mittagsstunde" (Michael Hinz, Viktoria Brahms, Regie: Horst Sachtleben)

1985 "Mittagsstunde"

1989 "Falscher Alarm" (Karl-Heinz Vosgerau, Regie: Horst Sachtleben)

2006 "Vermischte Gefühle " (Michael Hinz, Regie: Horst Sachtleben)

 

u::cd-produktionen

2002 "Uschi Glas singt die schönsten Weihnachtslieder"

2003 Sonne, Mond und Sterne - "Uschi Glas singt die schönsten deutschen Lieder"

 

u::veröffentlichungen

2004 Biografie "Mit einem Lächeln" (Droemer Knaur)

2016 "Herzenssache" - Vom Glück gebraucht zu werden (Adeo-Verlag)








zurück nach oben